Auch digital die richtige Bisslage finden – dzw

Nordquadrat - News - auch digital die richtige Bisslage finden

Mit dem digitalen Vermessungssystem Tizian JMA Optic by zebris werden berührungslos alle dynamischen Bewegungen aufgezeichnet und 1:1 für die Anfertigung der Prothetik im Dentallabor verwendet. Das gilt für die Herstellung bei Zahnersatz wie für die Analyse funktionsauffälliger Patienten.

Patienten, die Einschränkungen beim Kauen oder ihrem Biss haben, profitieren von der Vermessung und erhalten präzise passende Versorgungen. Das Konzept im Team Zahnarzt und Zahntechniker beinhaltet sowohl die Abstimmung als auch das gemeinsame Durchführen des Scannens sowie der Vermessung. Häufig wird eine Schienentherapie in das Behandlungskonzept mit eingebunden. Ziel ist es, Beschwerden wie Kieferknacken, Anspannung der Kiefermuskulatur sowie Kopf- und Nackenschmerzen zu therapieren und nach dem erfolgreichen Einsatz von Schienen passende und sichere Versorgungen zu fertigen, die Funktion und Ästhetik beim Patienten erfüllen. Nachfolgend wird das Patientenkonzept von ZTM Max Biermann und Zahnärztin Dr. Birgit Stepke vorgestellt.

Ganzen Newsartikel lesen