Marketing machen macht Erfolg – Dental Labor 06/20

„Die Stärke eines Labors herauszustellen und ein klares Konzept für Labore zu erstellen, das vom Inhaber und den Mitarbeitern gelebt wird, darum geht es bei Marketing für Labors“, betont Claudia Gabbert. Wir unterhielten uns mit der PR- und Marketing-Expertin.

dl: Warum ist Labor-Marketing gerade zurzeit so wichtig?

Claudia Gabbert: Laborchefs haben in dieser Ausnahmezeit Gelegenheit, sich intensiv mit ihrem eigenen Unternehmen zu beschäftigen und neue Wege zu gehen. Wichtig ist dabei, die Stärke des Labors herauszustellen und ein klares Marketingkonzept zu entwickeln, das vom Inhaber und den Mitarbeitern gelebt wird und das den Betrieb in die Lage versetzt, sich und den Betrieb von anderen abzuheben. Klar geht es vor allem um neue Kontakte, um mehr Aufmerksamkeit und natürlich auch darum, die Beziehung zu bestehenden Kunden zu stärken bzw. auszubauen.

dl: Welche Leistungen bieten Sie an? Können Sie konkrete Beispiele nennen?

Claudia Gabbert: Wir stellen zahlreiche Marketingtools von #A bis #Z zur Verfügung: Artikel, Briefbogen, Corporate Design, Direktmarketing, Eigenmarken und vieles mehr. Richtig eingesetzt, helfen  diese Tools den Laborinhabern,  neue Zahnärzte für sich zu gewinnen. Mit Regionalität trumpfen ist ein Marketingziel, das ich aktuell mit Laboren umsetze. Die Kampagne lautet „Deine Zähne reisen mehr als Du? Damit ist jetzt Schluss! Deine Zähne kommen aus …“ Hintergrund ist die Konzentration auf Regionalität und Nachhaltigkeit, ein Mainstream-Thema, das aktueller denn je ist. Schließlich sind die weltweiten Transportwege für Zahnersatz in den letzten Monaten nahezu komplett geschlossen worden. Für Labore eine hervorragende Chance, sich als persönlicher Ansprechpartner vor Ort zu positionieren.

dl: Gehören auch kleine Betriebe zu Ihrer Zielgruppe?

Claudia Gabbert: Die Größe eines Betriebes ist nicht entscheidend, wichtig ist die Motivation eines Laborinhabers und seines Teams. Alle Unternehmen sollten im Rahmen ihrer Möglichkeiten Marketing betreiben. Jeder benötigt schließlich eine klare Strategie und Kundenorientierung. Zwischen vier bis 15 Prozent des Gesamtumsatzes werden im Schnitt für das gesamte Marketing verwendet. Das Budget umfasst sämtliche Kosten von der Konzeption, Gestaltung, Druck, Anzeigen, Online-Präsenz bis hin zu Hosting-Gebühren für die Homepage.

dl: Welche Erfahrung haben Sie in der Dentalbranche?

Claudia Gabbert: Insgesamt verfüge ich über 30 Jahre Erfahrung als Fachkauffrau für Marketing in der Dentalbranche. Nach elf Jahren Vertrieb und Marketing in der Dentalindustrie und drei Jahren als Führungskraft mit den Schwerpunkten Eigenmarketing und Einkauf in einer großen Laborgruppe gründete ich vor 16 Jahren meine Agentur Nordquadrat PR +Marketing in Hamburg. Seitdem zählen Dentallabore, Zahnarztpraxen und Industrieunternehmen zu meinen Kunden.

„Mehr.Erfolg.Nordquadrat.“ lautet mein regelmäßig erscheinender Newsletter. Die Adressaten erfahren, welche Marketingtools von #A bis #Z individuell zu mehr Erfolg verhelfen.